Meine ♥ Vision..

..kannst Du es fühlen?

Dienstag, 18. September 2012

Der Weg zum 3. Weltkrieg



Wieso griffen die USA Lybien an, Irak, Afghanistan und Yemen?
Wieso helfen US-Kräfte dabei Syrien zu destabilisieren?
Und wieso ist die US-Regierung versessen darauf den Iran platt zu machen?
Trotz des Fakts dass der Iran kein anderes Land, seit 1798 angegriffen hat?!
Was kommt als nächstes?
Worauf steuern wir zu?
Wenn Du dir die Widersprüche ansiehst mit denen wir uns bewegen - dann macht das überhaupt keinen Sinn
auf der Grundlage von dem was uns in der Schule beigebracht wurde.
Es ergibt keinen Sinn, wenn dein Weltbild auf der Propaganda basiert die die Massenmedien als "News" andrehen wollen.
Es ergibt jedoch einen Sinn, wenn Du dir die Motive der Mächte anschaust die herrschen.
Damit Du diese Motive verstehst, müssen wir erst einen Einblick in die Geschichte vornehmen.

1945 ordnete das Bretton-Woods-System das internationale Währungssystem neu,
was bedeutet, dass die internationalen Güter in Dollar ausgehandelt wurden.
Die Vereinbarung, die den Vereinten Nationen einen erheblichen finanziellen Vorteil verpasste, wurde unter der Kondition erstellt,
dass Alle Zentralbanken anderen Zentralbanken gegenüber verpflichtet wurden, die Währung gegen Gold zu einem festen Kurs von 35 Dollar pro Feinunze einzutauschen. 
Die USA VERSPRACHEN nicht zu viel Geld zu drucken, doch das basierte auf dem Vertrauensprinzip,
denn die Federal Reserve verweigerte jedliche Aufsicht und Beobachtung in seiner Hauptdruckerei.
In den Jahren bis 1970 machten die Ausgaben des Vietmankriegs vielen Ländern klar, dass die USA viel mehr Geld druckten als sie wirklich in Gold decken konnten. Daraufhin verlangten sie die Golddeckung. Dies zog natürlich eine rapide Wertsteigerung des Dollars nach sich.
Die Zuspitzung der Situation war 1971, als Frankreich einforderte sein Gold abzuheben und Nixon dies verweigerte. AM 15. August, machte er die folgende Aussage:

Ich habe den Finanzminister dazu angewiesen die nötigen Aktionen zu tätigen um den Dollar vor den Spekulanten zu schützen. Ich wies Direktor Connally an, die Umtauschbarkeit des amerikanischen Dollars in Gold oder andere Rücklagen VORÜBERGEHEND aufzuheben, bis auf die Menge von der Stabilität und das Interesse der Währung abhängt, und im besten interesse der vereinigten Staaten.

Das war ganz offensichtlich keine VORÜBERGEHNDE AUFHEBUNG wie er behauptete, sondern ein permanenter Verzug.
Für den Rest der Welt der Anteile vom Gold der USA besaß war dies ein ganz klarer Diebstahl.
1973 verlangte Präsident Nixon von Saudi Arabiens König Faisal daß er nur noch den US-Dollar als Zahlungsmittel für Öl akzeptiert und die Übereinnahmen in US-Staatsanleihen /Noten und Rechnungen investiert - im Gegenzug bot Nixon militärischen Schutz für die saudischen Ölfelder.
Das gleiche Angebot wurde allen anderen weltweiten Öl -Hauptproduzenten gemacht und bis 1975 stimmte jedes MitgliedsLand der OPEC zu, als Zahlungsmittel für ihr Öl nur noch den US-Dollar zu akzeptieren. 2.40
Der Akt, den Dollar vom Gold zu entfernen und es mit Öl zu ummanteln zwang sofortig jedes Öl-importierende Land auf dem Planeten, einen konstanten Vorrat an Federal-Reserve-Papieren beizubehalten. Und um an dieses Papier zu gelangen, müssen sie echte, physische Güter nach Amerika schicken.
Das war die Geburt des Petrodollars.
Papier schickten sie raus - alles was sie brauchten kam dafür zu ihnen und die USA wurden dadurch sehr, sehr reich.
Es war der größte finanzielle Schwindel der aufgezeichneten menschlichen Geschichte!

Das Saäbelrasseln des Kalten Krieges war wie ein Pokerspiel. Militärausgaben waren die Chips: und die USA hatten unendlichen Nachschub an Chips. Mit dem Petrodollar im Ärmel waren sie fähig die Wetteinsätze höher und höher zu treiben und jedes andere Land auf diesem Planeten zu überbieten. Die Militärausgaben der USA wurden sogar größer als die von allen anderen Ländern in der ganzen Welt zusammen.

Die Sovietunion hatte da nie eine Chance. Der Fall des Kommunistenblocks 1991 entfernte das letzte Gegengewicht der amerikanischen Militärherrschaft. Die vereinigten Staaten waren nun eine unangefochtene Supermacht, ohne einen Rivalen. Viele hofften, dass nun eine neue Ära des Friedens und der Stabilität anbräche, unglücklicherweise gab es da diejenigen in "Höheren Positionen" die andere Ideen hatten.

Im gleichen Jahr noch fielen die vereinigten Staaten in den Irak ein und provozierten den Golfkrieg.
Und nachdem sie das Militär des Iraks zerschlugen und ihre Infrastruktur zerstört hatten, inklusive Wasseraufbereitungsanlagen und Krankenhäuser, wurden behindernde Sanktionspläne erhoben die eine Neuerrichtung der Infrastruktur zu nichte machten.
Diese Sanktionen wurden von Bush Senior erhoben, durch die gesamte Amtszeit von Clinton weiter geführt und hielten über 10 Jahre an was ungefähr weiteren 500.000 Kindern das Leben gekostet hat. Die Clintonregierung war sich dieser Zahlen vollkommen bewusst.

Wir haben gehört das eine halbe Million Kinder gestorben sind, ich mein - da sind mehr Kinder gestorben als in Hiroschima.
Wissen sie ob es das wert ist?

Ich denke das ist eine sehr harte Entscheidung. Doch der Preis- wie wir denken ist es das wert!


Frau Albright, was war es denn genau - was es wert war dafür 500.000 Kinder zu opfern?


Im November 2000 begann der Irak exklusiv sein Öl in Euro's zu verkaufen. Dies war ein direkter Angriff auf den Dollar und auf die finanzielle US-Dominanz und sollte nicht tolleriert werden.
Als Antwort kam von der US-Regierung in Kooperation mit den Massenmedien der Beginn einer massiven Propagandakampagne,
bei der sie behaupteten der Irak hätte Massenvernichtungswaffen und plante sie zu benutzen.

2003 gab es die Invasion. Und als sie das Land hatten, wurden die Ölpreise direkt wieder in Dollars geändert. Das hat auch im speziellen die Bedeutung, dass der Wechsel die Einnahmen um 15-20 % minderte und den Euro an Wert steigen ließ.
Das macht alles gar keinen Sinn, es sei denn man beachtet auch den Petrodollar.

"Ich kam also nach ein paar Wochen zurück um sie zu treffen, zu der Zeit bombardierten wir Afghanistan, ich fragte "werden wir einen Krieg mit dem Irak haben?" er sagte es ist noch viel schlimmer, er drehte sich um und holte die Papiere, er sagte er hätte es gerade von weiter oben erhalten aus dem Verteidigungsministerium, es ist ein Memo das beschreibt wie wir 7 Länder in 5 Jahren ausschalten werden.
Wir fangen an mit dem Irak bis Syrien, Libanon, Lybien, Somalia, Sudan und am Ende zerschlagen wir den Iran."



Lasst uns mal die Vorkommnisse der letzten 10 Jahre anschauen und sehen ob Du ein Muster erkennen könnt.
In Lybien organisierte Gadaffi eine Gemeinschaft aus afrikanischen Ländern um eine auf Gold basierende Währung zu erschaffen, Namens DInar.
Damit wollten sie den Dollar in der Region ersetzen. NATO -Kräfte halfen 2011 die Spitze der lybischen Regierung zu destabilisieren.
Und nachdem sie Kontrolle über die Region übernahmen, schnappten sich von der USA bewaffnete Rebellen Gadaffi und exekutierten ihn kaltblütig, um dann direkt danach die lybische Zentralbank zu gründen.

Iran zog nun seit einiger Zeit aktiv den Verkauf von Öl für Dollar zurück und versicherte vor kurzem sein Öl für Gold zu verkaufen.
Als Antwort kam von der US-Regierung mit der Assistenz der Massenmedien die internationale Aufforderung der Unterstützung für Angriffe, um den Iran im Vorfeld davon abzuhalten eine Atomwaffe herzustellen.
In der Zwischenzeit führten sie Sanktionen ein und die US-Behörden legen offen dar, dass diese auf den Kollapps der iranischen Wirtschaft abzielen.
Syrien ist der engste Verbündete des Iran und sie hängen durch beidseitige Verteidigungsvereinbarungen zusammen.
Das Land ist aktuell dabei destabilisiert zu werden, mit verdeckter Assistenz der NATO.
Russland und CHina haben die vereinigten Staaten davor gewarnt sich einzumischen - doch das Weiße Haus hat letzten Monat im August 2012 Aussagen gemacht, dass sie eine Militärintervention in Erwägung ziehen.
Es sollte klar sein, dass eine Militärintervention in Syrien und in den Iran nicht in Erwägung gezogen wird -
es ist ein vorgefasster Entschluss.
Genau wie mit dem Irak und in Lybien.
Die USA schaffen die Umstände, die ihnen die diplomatische Verkleidung verleihen umd das zu tun, was sie schon längst geplant haben.


Das Motiv für diese Invasionen und verdeckten Abläufe wird klar, wenn wir sie im gesamten Zusammenhang betrachten und die Punkte verbinden.




Diejenigen die die Vereinigten Staaten kontrollieren, verstehen, dass, selbst wenn ein paar Länder ihr Öl anfangen in einer anderen Währung zu verkaufen, würde das eine Kettenreaktion auslösen und der Dollar würde zusammenbrechen.
Die verstehen, dass es absolut nichts anderes gibt das dann den Wert des DOllars erhalten würde. Davon werden wir weltweit abhängig gemacht.


Statt zu akzeptieren, dass der Dollar das Ende seiner Lebenszeit erreicht - haben die Mächtigen einen gut überlegten Schachzug geplant.
Sie haben sich entschieden die brachiale Gewalt des US-Militärs zu nutzen um jeden einzelnen widerstehenden Staat im mittleren Osten und in Afrika zu zermalmen.
Schon das allein wäre schlimm genug. Was Du aber verstehen musst ist, dass dies nicht mit dem Iran aufhören wird!
China und Russland haben öffentlich bekannt gegeben- in klaren Worten- dass sie einen Angriff den Iran oder Syrien nicht tollerieren.
Iran ist einer ihrer Hauptverbündeten, einer der letzten unabhängigen Ölproduzenten der Region.
Und sie verstehen, dass es keinen Ausweg aus dem Dollar mehr gibt, wenn der Iran fällt und sie nicht in den Krieg ziehen.
Jetzt drücken die vereinigten Staaten weiter, trotz der Warnungen.
Was wir hier beobachten - ist etwas das direkt ins Undenkbare führt..

Etwas dass vor Jahren ausgedacht wurde, in vollem Wissen über die Konsequenzen für die Menschheit.
Doch wer war es, der uns auf diesen Kurs setzte?
Was für ein Psychopath ist gewillt einen globalen Konflikt auszulösen, der zu millionen toten führt,
nur um den Wert einer Papierwährung zu erhalten?
Offensichtlich kein Präsident.
Die Entscheidung für die Invasion von Lybien, Syrien und den Iran wurde lang vor Obamas Aufstieg ins öffentliche Licht getroffen.
Jetzt führt er seinen Dienst genau so aus wie die Puppen vor ihm.
Wer ist es also, der die Strippen zieht?

Meistens liegt die beste Antwort auf Fragen wie diese darin eine weitere Frage zu stellen.
Qui bono?`- wem nützt es? - Offensichtlich denjenigen die die Macht besitzen den Dollar aus dem Nichts heraus zu drucken,
sie hätten am meisten zu verlieren, wenn der Dollar fällt.
Seit 1913 ist diese Macht der Federal Reserve inne. Die Federal Reserve ist eine private Einrichtung. Sie gehört einem Gemisch der machtvollsten Banken der Welt. Diejenigen denen diese Banken gehören ziehen an den Fäden. Für die ist das nur ein Spiel -
Dein Leben und das Leben von denen die Du liebst ist nur eine Figur auf deren Spielfeld.
Und wie ein verzogener Vierjähriger, der das Spielbrett auf den Boden wirft, wenn er verliert -
billigen die an der Macht den Ausbruch des dritten Weltkriegs - damit sie ihre Macht und die Kontrolle des globalen FInanzsystems behalten.

Erinnere dich daran, wenn diese Kriege sich ausweiten und beschleunigen.
Erinner dich daran, wenn dein Sohn oder der Sohn deines Nachbarn in einem Sarg mit der Flagge drauf zurück nach hause kommt.
Erinnere dich daran - wenn sie den Finger auf den neuen Butzemann richten,
denn diese schlechten Leute die dieses Theater leiten, die spielen das soo weit aus, wie Du es ihnen erlaubst.

"Wie viel Zeit bleibt uns also noch?"
- Diese Frage höre ich andauernd.
Doch das ist die falsche Frage!
Zu fragen "wie viel Zeit wir noch haben?" ist eine passive Haltung.
Es ist die Attitüde eines Gefangenen, der darauf wartet raus in eine Grube geführt zu werden, um eine Kugel in den Hinterkopf zu bekommen.

"Was haben wir für Möglichkeiten? Können wir den Kurs verändern?"
Auch die falschen Fragen.
Die Gewinnchancen zählen nicht mehr. Wenn Du verstehst was uns bevorsteht, dann hast Du eine moralische Verantwortung um alles zu tun was Du kannst um den Kurs auf dem wir uns befinden zu verändern - trotz der wahrscheinlichen Erfolgsschancen und Schwierigkeiten die es bringt.
Nur wenn Du anfängst deinen Einsatz nicht bloß mit den Erfolgsmöglichkeiten zu stützen - wird der Erfolg tatsächlich möglich.
Um die kranke finanzielle Macht der Elite zu entreißen und Gerechtigkeit im Angesicht dieser kriminellen Bande zu sehen, brauchen wir nichts weniger als eine Revolution!
Die Regierung wird uns nicht retten!
Die Regierung ist komplett infiltriert und korrupt bis in die Knochen. Jetzt bei denen nach einer Lösung zu suchen ist verdammt naiv.


Es gibt drei Schritte der Revolution. Diese sind sequenziell.

Schritt EINS passiert schon - Schritt EINS ist der ideologische Widerstand.
Bei diesem Schritt müssen wir aktiv daran arbeiten so viele Menschen dafür erwecken, was passiert und in welche Richtung wir uns bewegen.
Alle Revolutionen beginnen mit einem Wechsel im Verstand der Bevölkerung. Und ein bedeutender Widerstand ist ohne diesen Schritt nicht möglich. Erfolg bei diesem Schritt kann an dem Ausbruch der Ideen gemessen werden. Wenn eine Idee die kritische Masse erreicht, dann verbreitet sie sich wie von selbst und sickert in alle Ebenen der Gesellschaft. Um diesen Ausbruch zu vollführen, brauchen wir mehr Leute in diesem "Kampf". Wir brauchen mehr Menschen die darüber sprechen, Videos machen, Artikel schreiben - die diese Information auf nationaler und internationaler Ebene raus bringen. Und im speziellen müssen wir die Polizei und das Militär erreichen.

Schritt ZWEI ist ziviler Ungehorsam.  Auch bekannt als friedlicher Widerstand.
Bei diesem Schritt setzt Du das wovon Du sprichst in die Tat um. Du tust das was Du tust und verweigerst deinen Ghorsam für die Regierung.
Du tust alles was Du kannst um das Getriebe des Staats zu stoppen. Dies allein würde das Regime auf die Knie zwingen, wenn es in Massen umgesetzt wird.

Wie auch immer, wenn Du bei diesem Schritt versagst,
dann ist Schritt DREI unvermeidlich.

Schritt DREI ist direkter physischer Widerstand.
Direkter physischer Widerstand ist die letzte Option und sollte vermieden und verzögert werden so lange es geht.
Es sollte nur dann erfolgen, nachdem alle anderen Optionen durch und durch erschöpft sind.
Es gibt jene die viel Quatschen und behaupten Widerstand zu leisten wenn die Zeit reif ist
was diese Leute aber nicht realisieren ist, dass wenn Du die ersten zwei Schritte nicht gehst,
und deinen Aufwand einbringst, für den letzten Widerstand, dann wirst Du versagen.

Als die NAZIs von Tür zu Tür schritten und die Leute aus ihrem Zuhause zogen, wäre das die Zeit gewesen um physisch zurück zu schlagen.
Doch durch das nicht Vorhandensein von ideologischem Widerstand und zivilem Ungehorsam der bis dahin möglich gewesen wäre
hätte sogar ein bewaffneter Aufstand an diesem Punkt nichts mehr gebracht.
Ein bewaffneter Aufstand kann nur erfolgreich sein, wenn die Leute die daran teilnehmen auch aktiven Widerstand leisten.
Und aktiver Widerstand ist nur möglich, wenn der Verstand von der Mainstreampropaganda frei bricht.

Wenn Du etwas tun willst, dann JETZT oder NIE - Du bekommst keine andere Chance.
Der Einsatz
und das was auf dem Spiel steht - sind viel höher als in Nazideutschland...

Kommentare:

  1. Vielen Dank für Deine Mühe und Dein Engagement, das hast Du wirklich gut gemacht.

    Beim nächsten Video, spreche ruhig langsamer, dann kann man Dich besser verstehen und jeder dem das Thema wichtig ist, wird es sich auch anschauen, selbst wenn es durch langsameres Sprechen länger wird.

    Ich danke Dir nochmal für Deine Arbeit.

    Wir schaffen die Veränderung - GEMEINSAM! :)

    AntwortenLöschen
  2. Das Prinzip "teile und herrsche"

    "Dem Gold verdanken wir die Arbeitsteilung und damit auch die Kulturgüter, denen wir uns erfreuen. Dem Gold aber verdanken wir auch wieder, dass von den geschaffenen Gütern der bei weitem größte Teil, und zwar das Beste, dem Schmarotzertum verfällt. Ist doch das Gold der Vater des Kapitalismus. Dank seinen körperlichen (Edelmetall) und seinen gesetzlichen Vorrechten (gesetzliches Zahlungsmittel) nimmt das Goldgeld eine Ausnahmestellung ein unter den Gütern, deren Austausch auf das Geld angewiesen ist. Das Goldgeld ist darum auch zum allgemeinen Sparmittel geworden, und der Sparer gibt es nicht wieder heraus, es sei denn, dass man ihm einen Zins verspricht. Früh oder spät verfällt aber alles Geld, das der Staat als Tauschmittel in Umlauf setzt, der Kasse irgendeines Sparers, sodass wiederum alles umlaufende Geld aus den Sparkassen kommt, also mit Zins belastet den Markt betritt, um seine Tätigkeit als Tauschmittel zu erfüllen. Diese Doppeltätigkeit des Geldes als Tauschmittel und als Sparmittel ist gegensätzlicher Natur und als Missbrauch des Tauschmittels zu betrachten. Dadurch, dass dem Güteraustausch nur verzinsliches Geld zur Verfügung steht, wird der Zins Vorbedingung der Warenerzeugung überhaupt.
    …So kam mit dem Gold und der Arbeitsteilung zugleich der große Friedensstörer, der Zins, auf die Welt. Die Arbeitsteilung an sich verlangt keinen Zins. Wer sollte da auch Zins zahlen und weshalb? Die Arbeitsteilung hätte also den Menschen allgemeinen Wohlstand bringen sollen, da sie ja kein Vorrecht einzelner, sondern allen Menschen zugänglich ist. Aber aus den Händen des Goldes empfing die Menschheit diese Götterkraft nur unter der Bedingung des Zinses, und damit auch der Trennung der Menschen in arm und reich. Als ob neidische Götter der Menschheit den Machtzuwachs nicht gegönnt, die Unabhängigkeitserklärung der Menschen vom göttlichen Gängelband gefürchtet und dem dadurch vorgebeugt hätten, dass sie nach dem Grundsatz "teile und herrsche" den Zins als Spaltpilz in die Menschenfamilie eingepflanzt hätten!"

    Silvio Gesell ("Ist der Bürger- und Völkerfrieden vereinbar mit der Goldwährung?", 1916)

    Euro und Dollar sind deshalb Zinsgeld (fehlerhaftes Geld mit parasitärer – der wesentlichen Tauschfunktion widersprechenden – Wertaufbewahrungsfunktion), weil sie wie alle anderen heutigen "Währungen" gänzlich unreflektiert dem Edelmetallgeld der Antike nachgeäfft wurden. Und auch heute gibt es noch Äffchen, die den "Goldstandard" anbeten.

    Der einzige wirklich stichhaltige Beweis Gottes (künstlicher Archetyp Jahwe = Investor) ist die Unfähigkeit seiner Untertanen, die Natürliche Wirtschaftsordnung zu verstehen:

    http://www.swupload.com//data/Das-Juengste-Gericht.pdf

    AntwortenLöschen