Meine ♥ Vision..

..kannst Du es fühlen?

Freitag, 9. März 2012

Die Reptiloiden - ein Überblick


Wir leben in einer Wirklichkeit voller Wunder und schier unvorstellbarer vieler Möglichkeiten.
In unseren Universum gibt es so massig viel Inhalt, dass man sich fragen könnte wie Gott das aushält.
Das was wir mit unseren fünf Sinnen in der Regel erfahren, meinen wir dann, wenn wir sagen 'das ist Realität'.
Was nun wahre Wirklichkeit ist und was nicht spielt dann keine Rolle; weil 'Realität' sowieso 'nur' in uns drin existiert und individuell ist - bis auf die Tatsache, dass viele in Resonanz mit einer ähnlichen Vorstellung leben und dies und sich so gern als 'normal' bezeichnen (während immer die anderen verrückt sind).
Was wir mit unsren fünf Sinnen erfassen ist jedoch nur ein minimaler Bruchteil von dem was existiert und was wir derzeitig für wahr halten (0,005 % von dem was im Universum existiert machen das elektromagnetische Spektrum aus wird uns gesagt - davon können wir wiederum noch weniger sehen). Wenn wir uns dessen bewusst sind, dann sind wir bereit uns folgende Informationen näher anzusehen.

Da ich gerne verrückt bin, bin ich hier und habe ein paar Informationen zu den multidimensionalen Wesen - die Reptiloide - darzulegen.

* [Bild: 2338843624.gif]

Vor vielen tausenden Jahren schon, vor längerer Zeit als die vielen monumentalen nicht-primitiven Bauwerke der Urzeit entstanden, in der 'goldenen atlantischen Zeit' waren die menschlichen Bewohner der Erde sich ihres Potentials und ihrer Macht bewusst und haben diese auch 'für' das Leben zu benutzen gewusst um so harmonisch miteinander zu co-existieren. Es gab eine Gesellschaft voller beeindruckender Technik und noch atemberaubenderer mentaler Fähigkeiten, welche mit offenem Herzen gezielt gebraucht wurden. Die Natur wurde noch als gebender Schatz geschätzt. Zudem gab es statt der Sprache damals Telepathie. Die Sprache reduzierte Kommunikation zum großen Teil auf die fünf Sinne. Sie kam, als 'die Götter' kamen.
Auf dem Kontinent Lemuria, ging es ähnlich zu - doch waren nicht nur menschliche Bewohner dort zu gange.
Die Dimensionen waren sich näher, die Welten der dritten, vierten, fünften Dichte waren fließender wahrnehmbar für die beheimateten Menschen. Das Wissen welches heututage wieder zum vorschein kommt, durch den bloßen Wunsch nach Erkenntnis, schwang dort nicht nur in wenigen die sich für 'auserwählt' hielten um sich wichtiger zu machen.

Auf Lemuria jedoch waren auch die Reptiloiden gelandet und kümmerten sich wenig um Beziehungen zu den Menschen, welche sich nicht so einfach beeinflussen ließen wie es heute der Fall ist.. da sie in Verbindung mit ihrem wahren Wesen standen, was die Reptiloiden dazu brachte sich härterer Maßnahmen und Gewalt zu bedienen - was dafür sorgen sollte dass sich über die Jahre der Einfluss der Reptiloiden erheblich auf die Wahrnehmung der Menschen auswirkte. Es gab schließlich einen Krieg der von den Echsen ausging, eine Sintflut und eine Flucht zu anderen Planeten und die Reptiloiden gingen als Herrscher im verdeckten vor. Andere der Überlebenden der Flut verteilten sich über den Globus und bildeten schnell neue Hochkulturen, wie in z.B. Machu Pichu oder Sumer, die 'Wiege der Götter'.
Dort bildeten sich Kulte und Herrschaften, großartiges Wissen war vergessen und wurde von wenigen in geheimen Kreisen weitergegeben; einerseits zum Schutz vor den Reptiloiden, die andererseits diese größtenteils unterwanderten um das Wissen vor der Bevölkerung geheim zu halten.
Auch dem Menschen positiv gesannte Wesen bewahrten vor zu viel Wissen, welches zu dieser Zeit nur wieder noch mehr Zerstörung bedeutet hätte.
Der sogenannte 'Sündenfall' war da - die gefallenen Götter, Erzengel, Drachenkaiser und Könige verbreiteten sich aus Sumer, welches später Babylon und heute Irak heißt.

Diese von den heutzutage sogenannten 'Urvölkern' als 'Götter' verehrte Wesen waren multidimensionaler Natur und konnten zwischen den Dimensionen hin und her wechseln und auch die Menschen mit Wissen beeindrucken welches ihnen verloren ging über die vielen tausenden Jahre.
Die sogenannten Götter, manche sahen mehr - manche weniger aus wie wir, kamen zur Erde und paarten sich mit den Erdenmenschen, was eine solche Vielfalt unter ihnen hervor brachte - aus Homo erectus machten sie den Homo sapiens und upgradeten diesen auf Homo sapiens sapiens.. mit Genen welche leichteren 'Zugang' möglich machten um ihrer Agenda der Macht über die Menschheit zu folgen. Speziell die Reptiloiden machten sich nun her die Menschheit klein zu halten und sich von ihren Ängsten und all dem Leid zu ernähren.

Die neu und so plötzlich entstandenen Königreiche und Blutlinien in Sumer zogen von dort an in die ganze Welt und besetzten adlige Positionen und führten Hierarchie und Machtsrukturen (Pyramidensystem) ein und sorgten so für ein Chaos welches wir heute unter dem Begriff 'Neue Weltordnung' kennen.
Die Blutlinien sind hochprozentige Mischformen aus reptiloider und menschlicher DNA, geschaffen um aus dem Unerkannten heraus zu agieren. Diese reptiloiden Hybride sitzen in den Führungspositionen ganz oben und werden von ihren Meistern gesteuert und führen Befehle aus, welche die Menschen lenken und in ihr Leid steuern.
Sie müssen Blut trinken um ihre Schwingungsfrequenz aufrecht erhalten zu können, damit sie ihre Form nicht einfach plötzlich wechseln und alle sie erkennen können, als das was sie wirklich sind.
Es gibt viele Zeugenberichte von Menschen, welche diese Wesen gesehen haben als die satanistische Rituale durchgeführt, oder als Opfer beobachtet haben. Mitglieder aus Königsfamilien haben sich unter emotionaler Wollust, während sie sich an sterbenden Babys vergingen in reptiloide Wesen 'verwandelt'.
Ein ehemaliger mexikanischer Präsident hatte Cathy O'Brien - ehemaliges Mind Control Opfer - erzählt dass er und viele andere in Führungspositionen repstiloide seien, er nannte sie Iguana -Rasse, welche vor vielen tausenden Jahren her kam um die Menschen zu kontrollieren.
Die Prinzessin Diana, welche in einem 'Unfall'-Ritual ums Leben kam nachdem sie für frische Gene im Zuchthaus des Buckingham Palace gesorgt hatte, nannte die Königsfamilie ihrer Therapeutin gegenüber 'die Reptilien', oder 'die Echsen' - Zufall?
45 von 52 Präsidenten der USA gehörten der selben Blutlinie an - Zufall?


Die Reptiloiden halten eine Art Matrix - eine uns auferlegte 'Realität' aufrecht in der sie uns manipulieren und kontrollieren,
dazu passt mein Artikel 'Die illusiorische Matrix /Realität':
http://mysticpalace.forumfrei.com/t70-di...r-realitat
Sie lassen ihre Hybride die eine Sache sagen und dabei machen sie eine ganz andere und folgen dieser Agenda,
wie wir in Politik, mit Militär und bei Großkonzernen erleben - offensichtlich.
Es ist eine Art Packt dem sie ihre Seele verschrieben haben um uns in de Abgrund zu lenken.
Da bleibt uns nur noch -aufwachen- unsere Flügel ausbreiten und mit einem großen Sprung vorwärts dem Herz zu folgen um diesen Abgrund unter uns zu lassen.


Während der Entwicklung des Embrios im Mutterleib gibt es ein repiloides Stadium.
Manche Wissenschaftler vermuten hinter den 97% sogenannter 'Müll DNA' auch extraterrestrischen Ursprung.
Die 'Götter' wussten viel über DNA und wie man sie manipuliert um daraus Nutzen zu ziehen, oder wie man so die Schwingungsfrequenz der eigenen angleicht um ein leichteres Spiel der Kontrolle über ihre 'Schöpfung' zu haben.
Und wir besitzen auch reptiloide Anteile im Hirn, genannt R-Complex, welcher in besonderem Maße für rituelle, hierarchische und Angst-strukturen zuständig ist und das Mitgefühl unterdrückt.

Viel Symbolik wird von den Hybriden verwendet um unterschwellig ihre Fratze zu zeigen, unbemerkt von der jammernden Herde von Schafen.. und Reptiloide sind besessen von Symbolik:

[Bild: Caduceus.jpg]
Die Caduceus Doppelschlange - zeigt die DNA-Stränge, ist Symbol für Medizin.


[Bild: Nibiru-2012-Annunaki-Reptilian-Figure.jpeg]
Reptiloide Mutter-Baby-Figuren wurden in Gräbern der Ubaid gefunden, im Land der Sumerer


[Bild: matrix63.gif]
R-Complex im Hirn


[Bild: 220px-Tutanchamun_Maske.jpg]
Die Reptiliensymbolik spricht für sich - da wo das dritte Auge symbolisiert wird tront die Cobra


Viele Geschichten gehen Weltweit um, zum Beispiel auch vom offiziellen Histroiker der Zulu - dem Schamanen Credo Mutwa, ..welcher davon berichtet, dass diese 'Chitahuri' - Kinder der Python - diese Welt in ihr Joch gestützt haben und herrschen wollen. Er spricht auch davon, dass die Greys roboterartige Helfer der Reptiloiden sein und die Reptiloide verboten haben sie genau so abzubilden wie sie wirklich aussehen. Er bestätigt die Szenarien welche auch David Icke darlegt. Credo Mutwa war auch überrascht als er im Film Star Wars Episode I Darth Maul sah, welcher ihn sehr an die Chitahuri erinnerte, wie diese Wesen in Südafrika genannt werden.
Hier ist er und ein Bild welches er malte mit der Halskette der Mysterien.

[Bild: 0ee7b7262dac.jpg]
Siehe das 'UFO' und der Kerl mit dem Penis sieht aus wie ein Reptiloid...


Sie leben auch im Untergrund - fern ihrer Herkunft dem Sternbild des Drachen, in sogenannten DUMBS -
riesigen militärisch angelegten Tunnelkomplexen und Höhlen, welche weit ins Erdrech hineingeschlagen wurden..
zum Beispiel in DUlce und Pine Gap.
[Bild: base_dulce.jpg]


Eines von vielen Beispielen der Figuren und Statuen, auf Kirchen, Burgen, Schlössern...
hier in Oxford (in dem Gebäude wurde auch Harry Potter gedreht):
http://www.youtube.com/watch?v=rA157UNiwp4



Das Anwesen vom ehemaligen italienischen Staatsoberhaupt Silvio Berlusconi:
[Bild: 15.jpg]
- was fällt hier auf? ....Scheint ihm zu schmecken.

Wissen ohne Weisheit ist die zerstörerischste Kraft im Univerum.

Diese Hinweise, wie auch die sumerischen Tontafeln und viele weitere deuten alle darauf hin, dass hier wirklich einiges los ist.
Wir dürfen nur nicht vergessen: die Zeit ist jetzt - die Zeit zum erinnern - erinnern an unsere Stärke, Größe und Kraft - davor fürchten sich die Reptiloiden und sie können nichts zun, wenn wir dem nicht zustimmen.
Es ist unsere Aufgabe und unsere Wahl jetzt bewusst unser Leben in die Hand zu nehmen und zu Schöpfen und zu manifestieren was wir wollen und brauchen um aus diesem Drecksloch in das die Reptiloiden mit ihrer 'NWO-Agenda' und Gedankengut uns gebracht haben in ein Paradies zu verwandeln.
Denn egal was sie auch tun - wir wissen was wir wissen und wir sind nicht allein!
Das Wissen kehrt zurück, - öffnen wir unser Herz (was sie nicht können) und wir sind frei!


Vergessen wir nicht was alles möglich ist und dass es auch uns wohl gesonnene Wesen gibt, welche uns auf ihre ganz spezielle Weise mit Hinweisen versorgen.

Jagen wir sie dahin wo sie herkommen, lieben wir sie - und sie werden keinen Spaß mehr mit uns haben,
dann haben wir wieder Spaß und können aus vollem Herzen lachen - dafür bin ich hier, dafür bist du hier.
...
(part2)
Um wieder auf diese multidimensionale Intervention zurück zu kommen.

[Bild: SumerInanna.jpg]
Die babylonische Mondgöttin Semiramis/Ishtar/Lilith mit Flügeln - wie die Engel


Zu den Reptiloiden, welche in der Bibel als gefallene Engel und Dämonen beschrieben werden,
im Koran als Djinns, in den Veden als Asuras und weiter überall auf der Welt in Folklore wie z.B.
den Drachengeschichten oder 'der Froschkönig', den ganzen Überlieferungen von Schlangengöttern,
welche ihre Gestalt wechseln können und die Menschheit aus einer Dimension knapp hinter unseres
Sichtspektrums angaffen und ausspielen.. verschiedene Masken, selbes Gesicht.

Als die Menschen noch in Harmonie lebten, mit Wissen und weiter fortgeschritten waren haben sich die
Reptiloiden aus einer anderen Dimension dazwischen gestellt und sich in das Bewusstsein der Menschen
hineinmanipuliert; sich die Gene geschnappt und die DNS von 12 Strängen auf 2 Stränge gekappt.
Die Katastrophe welche die Reptiloiden den Menschen brachten hat sie so zerstreut, dass sich die heutigen
'Urvölker' nach diesem Krieg und der resultierenden Sintflut bildeten, welcher sich dann die Reptiloiden
unterschoben und altes Wissen verfälschten unter dem Volk - indem sie Königreiche schufen und sich Religionen bildeten und Geheimgesellschaften.
Die Reptiloiden zogen sich aus der uns sichtbaren Frequenz weitgehend zurück und verzogen sich hinter ihre Hybride, welche wie Handschuhe in einem Labortank dienen, wie Hüllen, oder Puppen - diese haben einen hohen Anteil reptiloider Gene und werden über das Wurzelchakra besetzt und aus der vierten Dichte überschattet.
[Bild: reptilian-shapeshifter.gif]
Die Hybride brauchen laufend Menschen- oder Tierblut, weil dessen Code und Schwingungsfrequenz ihnen helfen den menschlichen DNS-Code aktiv zu halten. Andernfalls würden sie ihre Form wandeln..


Die Verschwörung hört nicht einfach bei Leuten in schwarzen Anzügen auf, welche gemeinsam beim Kaffekränzchen um einen Tisch sitzen.
Die Reptiloiden brachten den Satanismus in die Welt, bei dem ganz unverhohlen der Zerstörung gepriesen wird.
Die Berichte von Kindern welche jedes Jahr weltweit für immer spurlos verschwinden ist enorm und diese Kreise werden ihren Teil dazu beigetragen haben, dass dies so ist. In Ritualen bedienen sie sich der Angst und ganz direkt dem Blut der Opfer - Opfer der selben Sache.
Deshalb sind auch Kriege für sie wahre Feste bei den niedrigen Frequenzen welche dort erzeugt werden.
Die Geschichten von Vampiren rühren auch aus den Geschichten um Blutsauger; Beispielsweise die Geschichte
von Graf Dracula, welche abgeleitet wurde vom Vlad dem Pfähler, welcher seine Gegner lebendig gegessen und ihr Blut getrunken haben soll. So wie die Menschen die Tiere als Nutzvieh betrachten über denen sie stehen, so denken auch die Reptiloiden.
Satanistische Rituale werden nicht selten auf Vortexpunkten -den Chakren der Erde- durchgeführt, damit das Schwingungsfeld beeinflusst wird. Dazu ist auch das jährliche und von Alex Jones gefilmte Treffen im Bohemian Grove passend, bei dem sich die 'Elite' zwei Wochen im Wald in Californien die Ehre geben und Rituale an eine riesigen Eule (ein altes Gottheitsymbol aus Babylon) vollführen.
[Bild: bohemian-grove-satanic-gathering.jpg]
In dieser Atmosphäre können sie auch nicht rein in Erscheinung treten, genau deshalb haben sie die Hybride.
Das ist auch ein Grund dafür, warum sie die Kernspaltung überall auf dem Planeten angesetzt haben, um die Erdatmosphäre zu verändern.. und leider auch uns gleich mit dazu.



Die reptiloide Verbindung war durch meine Recherche bereits grundlegend bestätigt worden, dann stieß ich
auf die sogenannten 'Smaragttafeln'. Es heißt sie sind unter einem Maya-Tempel in Mexiko gefunden worden.
Sie schildern sowohl die Reptiloiden als auch ihre Fähigkeit, die Gestalt zu wandeln, und ihre Eigenart, die Körper machthabender Personen zu besetzen. Die Darstellungen stimmen auf bemerkenswerte Weise mit Erlebnissen und Berichten unserer Zeit überein. Ihr voller Name lautet 'Smaragdtafeln von Thoth'; bei Thoth handelt es sich um eine Gottheit der Ägypter. Es wird behauptet dass die Tafeln 36.000 Jahre alt und von Thoth geschrieben worden seien, einem 'Priesterkönig der Atlanter', der eine Kolonie in Ägypten gegründet haben soll. Der Geschichte zufolge gelangten die Tafeln mit ägyptischen 'Pyramidenpriestern' nach Südamerika, wo sie schließlich auf der mexikanischen Halbinsel Yucatan unter einem Sonnengott-Tempel platziert wurden.
Der Übersetzer Maurice Doreal will sie geborgen und 1925 die Übertragung vollendet haben, doch er sagt es sei ihm erst viel später 'gestattet' gewesen sie teilweise zu veröffentlichen.
Dieser Geschichte schenke ich auch nicht in allen Einzelheiten meinen Glauben, doch erkenne ich die Synchronizität zwischen den Inhalten und den ganzen anderen Informationen. Die Tafeln berichten, dass die 'Kinder des Schattens' die Realität manipulieren. Laut der Übersetzung sagt Thoth das Folgende:


'So will ich denn von Atlantis erzählen, von den Tagen des Königreichs der Schatten, von der Ankunft der Kinder des Schattens. Aus großer Tiefe wurden sie gerufen, durch die Weisheit der Erdenmenschen, der mit ihrer Hilfe große Macht erlangen wollte.

Tief in der Vergangenheit, lange bevor Atlantis existierte, gab es Menschen die ins Dunkel abtauchten, dunkle Magie anwendeten und Wesen aus der großen Tiefe unter uns heraufbeschworen. Und so gelangten sie in diesen Zyklus, gestaltlos waren sie, von anderer Schwingung und unsichtbar für die Kinder des Erdenmenschen. Nur durch Blut konnten sie Form annehmen, nur durch den Menschen konnten sie in dieser Welt leben.

Vor vielen Zeitaltern dann wurden sie von den Meistern besiegt und zurück an den Ort verbannt, von dem sie gekommen waren. Einioge jedoch blieben und verbargen sich in Zwischenräumen und Ebenen die dem Menschen unbekannt waren. Als Schatten weilten sie in Atlantis, doch von Zeit zu Zeit erschienen sie unter den Menschen. Ja, wenn Blutdargeboten wurde, kamen sie, um unter den Menschen zu leben.

In menschlicher Gestalt wandelten sie in unserer Mitte, doc nur für das Auge waren sie Menschen. Sie hatten Schlangenköpfe, wenn der Schleier des Zaubers sich hob, aber dem Menschen erschienen sie wie Menschen. In die Ratsversammlungen schlichen sie sich ein, indem sie ihre Erscheinung der des Menschen anglichen. Mit ihren besonderen Fähigkeiten töteten sie die Oberhäupter der Reiche, nahmen ihre Gestal an und herrschten über die Menschheit. Nur durch Magie konnten sie entblößt, nur durch Laute konnten ihre Gesichter sichtbar gemacht werden. Aus dem Königreich des Schattens kamen sie, den Menschen zu vernichten und an seiner statt zu regieren.

Doch wisse, dass die Meister mächtige Magie beherrschten und fähig waren, den Schleier vom Gesicht der Schlange zu reißen und diese zurück an ihren Platz zu verweisen. Die Meister lehrten den Menschen das Geheimnis, das Wort, das nur ein Mensch aussprechen kann; so war der Schleier schnell gelüftet, der die Schlange verbarg, und vertrieben wurde sie aus der Mitte der Menschen.

Doch hütet euch, denn noch immer lebt die Schlange an einem Ort, der sich bisweilen der Welt öffnet. Unsichtbar wandeln sie unter euch an Stätten, an denen die entsprechenden Rituale durchgeführt wurden; und einst werden sie erneut die äußere Erscheinung des Menschen annehmen.

Ein Meister, der die weiße oder schwarze Magie beherrscht, kann sie rufen, doch nur der weiße Meister kann sie in ihrer fleischlichen Gestalt kontrollieren und bannen.

Strebe nicht nach dem Königreich der Schatten, denn daraus kann nur Böses erwachsen. Nur der Meister der Heiligkeit wird den Schatten der Angst besiegen.

Wisse, oh mein Bruder, dass die Angst ein großes Hindernis darstellt; sei Meister in allem, was der Heiligkeit entspricht, und der Schattenw ird schnell schwinden. Höre und beherzige meine Weisheit, die Stimme des LICHTS ist rein; suche nicht das Tal des Schattens auf, und du wirst nur Licht finden.'



Wo auch immer diese Informationen her kommen, sie beschreiben die Manipulation der Reptiloiden.
Die 'Schlangenköpfigen Wesen' spiegeln die reptiloiden Hybriden - die Illuminati Blutlinien unserer Zeit wider.

Wo liegt die Wahrheit?


Die Welt steht im Grunde genommen auf dem Kopf - die ganze Symbolik welche von ihnen misbraucht wird springt
uns förmlich ins Gesicht.
Irgendwann werden sie sich wieder in ihrer reptiloiden Gestalt zeigen, wenn sie sich als Herrscher entlarven wollen, oder können.
Wird es so weit kommen? Nun, das letzte Wort hat hier noch keiner gesprochen..

Sie können alles nehmen, bis nichts mehr geblieben ist, doch unsere Liebe die nehmen sie nicht!
*
Alles Liebe ~ Huddy
 

Kommentare:

  1. Du bist ja süß, hab zum ersten mal so über repti gelesen, den Satz Fand ich am besten:öffne dein Herz und du bist frei...oder so war der. Ich wünsche dir alles gute auf dein Lebensweg.Und alles stirbt früher oder später auf der Welt,gutes wie böses, alles vergeht irgendwann,also machen wir doch alle das beste aus allem:) und wenn so Böse Wesen exestieren frisst sie im Notfall unser Gott auf;),denn was so Wesen können kann Gott schon lange,alles eine Frage der Zeit. Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da stimme ich dir zu! Nur Liebe kann die Lösung sein..

      Löschen